Skiing in beautiful Canada

13.01.2014sm – Warum fliegen Schweizer zum Skifahren nach Kanada?

Diese Frage wurde uns verständlicherweise auf der Reise immer wieder gestellt. 🙂

Auch wenn einer der Beweggründe war, eine offene Rechnung aus dem 2010 abzuschliessen und auch noch Whistler zu befahren, sind andere Skigebiete oben auf der Liste der Empfehlungen und stellen den eigentlichen Anreiz dar.

Wie erwartet gleicht Whistler den europäischen Skigebieten am ehesten. Viele moderne Liftanlagen, Gletscher und unten ein Party Village. Sicher ein gutes Skigebiet, aber für Whistler alleine würde ich keinen Europäer nach Kanada schicken. Da sind viele Skigebiete in der Schweiz, Österreich und Frankreich beispielsweise mindestens so gut. In meinem Nr. 1 Skigebiet Zermatt kann man übrigens fast zwei Tageskarten für den Preis von einer in Whistler kaufen.

Hmm, also warum dann?

Skigebiete wie Kicking Horse, Silver Star und Revelstoke haben’s uns angetan und stellen die Top-3 dieser Reise dar. Bettina zählt die ersten beiden Gebiete in umgekehrter Reihenfolge auf, aber diese drei alleine sind eine Reise nach Canada wert.

1. Kicking Horse
Magisches Skigebiet mit Champain Powder und vielen herausfordernden Runs.

2. Silver Star
Märchenhaftes Skigebiet mit schön verschneiten Bäumen und vielen farbigen Häusern mitten auf den Pisten.

3. Revelstoke
1700m Höhenunterschied und auch auf knapp 600m noch Schnee.

4. Norquay
Klein aber fein.

5. Lake Louise
Weltcup Klasse mit Weitsicht in den Nationalpark Banff.

6. Sunshine Village
Schönes Hochplateau und Familientauglich.

7. Whistler
Weltcup Klasse mit europäischem Charakter.

In Canada scheinen es die Leute auf der Piste gelassener zu nehmen. Drängeln beim Anstehen gibt es nicht, was äusserst angenehm ist. Für europäische Verhältnisse werden die Lifte nicht gerade effizient betrieben. Wir haben uns einige Male gefragt, warum der Lift schon wieder abgestellt wurde. 😉
Wo in Europa Maschinen einen effizienten Betrieb sicherstellen, wird in Canada wesentlich mehr Personal eingesetzt. Beim Anstehen koordinieren Menschen das Beladen der Sessel durch Gespräche und Zuweisen der Sitzplätze. Bei Gondeln werden einem die Skis abgenommen und durch das Personal auf die Gondel beladen. – Funny.

Dies führt dazu, dass ständig ein Dialog mit Gästen und Personal besteht. Kaum ein aufsteigen, ohne einen kurzen Dialog über den letzten Run und das aktuelle Wohlbefinden.

Faszinierend ist auch, dass bei 4 Liften trotzdem 129 interessante Runs möglich sind. Zwischen verschneiten Bäumen durchzufahren und auch mal nicht geräumte Runs fahren zu können, machen das Skifahren noch interessanter.

Neben den Skigebieten ist natürlich auch die Reise von Calgary nach Vancouver äusserst faszinierend. Die Reise ging durch Nationalpärke, über Pässe und bezaubernd verschneite Strassen. Auch die Möglichkeit mit Snowmobiles durch die Gegend zu flitzen, dürfte neben uns auch durchaus andere Leser ansprechen.

Fazit
Es lohnt sich auf jeden Fall. Auf Wunsch kann die Reise mit Heliskiing oder Catskiing Tagen erweitert werden. Es könnte durchaus passieren, dass wir in einigen Jahren nochmal eine Woche Heliskiing auf’s Programm nehmen werden. – Who knows… 🙂
Bis dahin geniessen wir unsere prächtigen europäischen Skigebiete in der Nähe, welche übrigens bei einigen Kanadiern auf der Wunschliste stehen.

20140113-234915.jpg


11.01.2014sm – Thanks to all and bye-bye

Am letzten Tag besuchten wir kurz vor dem Abflug noch das idyllische Fischerdörfchen Steveston im Stadtteil Richmond. Danach war es Zeit, uns von Canada zu verabschieden und diese Traumreise damit abzuschliessen. – This was an amazing trip. Thanks to all our friends we could meet and those at home. See you soon wherever on earth. 😀

Steveston

20140112-213624.jpg

20140112-213635.jpg

20140112-213647.jpg

Flughafen Vancouver

20140112-213702.jpg

20140112-213713.jpg

Sonnenuntergang über den Wolken – ein schöner Abschluss

20140112-213723.jpg


10.01.2014sm – 2nd Day Sightseeing Van

Weil’s gestern so schön war, gleich ein zweiter Tag Sightseeing in Vancouver.

Hier klicken => Vancouver Skyline vom Stanley Park aus

20140110-232511.jpg

20140110-232524.jpg

20140110-232536.jpg

20140110-232546.jpg

20140110-232556.jpg


09.01.2014sm – Wonderful Vancouver, even if it’s raining

Bei Regen ging’s heute als erstes zum Harley Dealer Trev Deeley Motorcycles. Dort trafen wir Adi, welcher uns eine First Class Führung durch Vancouver bot. – Merci viu Mau, Adi, das isch Mega cool gsi!

20140110-011822.jpg

20140110-011834.jpg

20140110-011850.jpg

20140110-011901.jpg

20140110-011931.jpg

20140110-011956.jpg

20140110-012008.jpg

20140110-013600.jpg

20140110-012041.jpg

20140110-012053.jpg

Abends konnten wir nach einem grandiosen Apéro bei Adi & Mimi (Thank you so much!) das vor vier Jahren verpasste Geburi Essen im 42. Stockwerk des Restaurants Cloud 9 nachholen. 🙂 Das Essen und Trinken war fein und die Aussicht beeindruckend.

20140110-012114.jpg

20140110-012129.jpg

20140110-012141.jpg

20140110-012151.jpg


08.01.2014sm – Transfer von Whistler nach Vancouver

Heute war in erster Linie der Transfer von Whistler nach Vancouver auf dem Programm. Nach dem herzlichen Empfang durch Sheila & Joe besuchten wir bei regnerischem Wetter zwei Galerien in West Vancouver. Danach liessen wir die idyllische Stimmung am Strand auf uns wirken.

20140108-232548.jpg

20140108-232559.jpg

20140108-232608.jpg

20140108-232620.jpg


07.01.2014sm – Letzter Skitag in Whistler – Skisafari 2013/14 abgeschlossen

Bei Schneefall und in Wolken durften wir heute den letzten Skitag unserer Skisafari 2013/14 auf den Pisten von Whistler & Blackcomb geniessen. Da passten Namen von Runs wie ‘7th Heaven’ und ‘Cloud 9’ bestens. 😉 Auch dieser Skitag war Spitze.

20140107-225646.jpg

20140107-225654.jpg

20140107-225702.jpg

20140107-225712.jpg


06.01.2013sm – Whistler & Blackcomb – Skisafari aus 2009/10 abgeschlossen

Bei dieser Reise ging es unter anderem darum, das letzte Skigebiet der Reise aus 2009/10 noch zu befahren und somit den Skisafari Teil von vor vier Jahren abzuschliessen. – Heute waren wir auf den Pisten von Whistler und Blackcomb unterwegs. 🙂

Ich bin unendlich dankbar, dass mein Knie wieder skitauglich ist und dass wir die offene Rechnung aus 2010 abschliessen konnten.

20140106-221039.jpg

20140106-221048.jpg

20140106-221058.jpg

20140106-221110.jpg

20140106-221119.jpg

20140106-221129.jpg


05.01.2013sm – Transfer von Silver Star nach Whistler

Bei prächtigem Wetter mussten wir Silver Star morgens in der Früh verlassen. Unser Tagesziel war der Transfer nach Whistler. Die landschaftlich abwechslungsreiche Fahrt ergänzten wir mit zwei Stopps in Harley Shops. 🙂 Nach 470km hatten wir unser Zwischenziel Vancouver erreicht, um unser Jeepli abzugeben. Danach ging’s weiter mit dem Bus nach Whistler.

On the road…

20140105-235203.jpg

Harley-Davidson Mountainview, Chilliwack

20140105-232238.jpg

20140105-232250.jpg

20140105-232304.jpg

Harley-Davidson Barnes, Langley

20140105-232314.jpg

20140105-232328.jpg

20140105-232340.jpg

Ein Moment vor der Ampel – der Lacher vom Tag

20140105-232351.jpg

Ankunft im Hotel nach 13h Transfer

20140105-232403.jpg

Quizfrage: Wieviel km sind wir insgesamt auf unserer Reise von Calgary nach Vancouver gefahren (gemäss Jeep Tacho)? (Antwort als Kommentar eintragen.)
Preis: Nachtessen bei Schuli’s

04.01.2014sm – Silver Star wolkenlos 🙂

Wettermässig definitiv der beste Tag dieser Reise bis dato. Bei prallem Sonnenschein wirken die verschneiten Bäume natürlich nicht weniger bezaubernd.

20140104-205502.jpg

20140104-205523.jpg

20140104-205758.jpg

20140104-205814.jpg

20140104-205846.jpg


03.01.2014sm – Märchenhaftes Silver Star

Zum Frühstück haben wir uns frische Gipfeli gebacken, bevor es ab auf die Piste ging. In der letzen Nacht gab es 8cm Pulverschnee. Die Abfahrten durch die tief verschneiten Bäume wirken surreal und märchenhaft. Oder einfach wunderschön.

20140103-200651.jpg

20140103-200953.jpg

20140103-201100.jpg

20140103-201111.jpg

20140103-201125.jpg

20140103-201141.jpg

20140103-201153.jpg

20140103-201216.jpg

Hej Jack, darauf nehmen wir einen, auch wenn sie hier nicht den schottischen Single Malt meinen, gell.

20140103-201204.jpg


02.01.2014sm – Transfer von Revelstoke nach Silver Star

Nach den drei gemütlichen Tagen in Revelstoke verliessen wir die Rocky Mountains in Richtung Kelowna. Bei Vernon bogen wir von der 97A ab in die Höhe, wo wir nach ca. 160km in Silver Star eintrafen. Silver Star ist ein märchenhaftes Skigebiet mit vielen farbigen Häusern und Lichtern. Ein Ferienort wie aus dem Bilderbuch.
Unser Domizil, eine Wohnung mit sechs Betten und einen privaten Hot Tube auf dem Balkon (ja, diesmal ohne Upgrade 😉 ) liegt mitten auf der Skipiste.

20140102-211507.jpg

20140102-211529.jpg

20140102-211539.jpg

20140102-211719.jpg

FIGUGEGL – Es hat schon Tradition, dass wir in unsere Ferien ein Fondue mitnehmen. Die gemütliche Wohnung inmitten der weissen Pracht stellte da die ideale Umgebung für’s ‘Chäs schmeuze’ dar.

20140102-211731.jpg

20140102-211739.jpg


01.01.2014sm – HAPPY NEW YEAR

Zum Jahresanfang ein Regenerationstag mit Wellness und Zeit zum Ausruhen. 🙂
Allen Lesern dieses Blogs wünschen wir einen guten Start ins 2014, beste Gesundheit und viel Gefreutes im neuen Jahr!

31.12.2013sm – Jahresabschluss in Revelstoke

Der gestrige Snowmobile Tag hinterliess wie erwartet seine Spuren in Form von Muskelkater. 🙂 Trotzdem ging’s heute ab auf die Pisten von Revelstoke. Dieses Skigebiet fasziniert neben den vielen schönen Runs durch einen grossen Höhenumfang. Die Talstation liegt auf ca. 600m ü.M. und die Bergstation auf ca. 2300m ü.M.. Somit können ungefähr 1700m Höhenunterschied gefahren werden (stimmt’s Gäbu? 😉 ), wodurch hier auch schöne lange Abfahren möglich sind.

20131231-182922.jpg

20131231-182428.jpg

20131231-182627.jpg

20131231-182903.jpg


30.12.2013sm – Great Canadien Snowmobile Tour in Revelstoke

Heute hatten wir Gelegenheit etwas nachzuholen, was wir aus zeitlichen Gründen von Kicking Horse nach Revelstoke verschieben mussten. Beide Regionen sind weit bekannt zum Snowmobile fahren. Mit einen 800ccm Ski-Doo und über 160PS konnten wir mit viel Fun durch den Pulverschnee donnern. Den fehlenden tiefturigen V-Twin Sound unserer Harley-Davidson haben die Sportgeräte mit viel agiler Leistung und geringem Gewicht kompensiert. Anbetracht der Tatsache, dass der Schneetöff hin und wieder ausgegraben werden musste, war das geringe Gewicht definitiv ein Vorteil im tiefen Pulverschnee. 🙂

Nach den 3.5h Snow Fun waren wir völlig verschwitzt, erschöpft und eine gute Erinnerung reicher. Wir gehen mal davon aus, dass wir am nächsten Tag mit Muskelkater zu kämpfen haben werden.

20131230-172925.jpg

20131230-172958.jpg

20131230-173019.jpg

20131230-173044.jpg

20131230-173059.jpg

20131230-173118.jpg

20131230-173136.jpg

20131230-173212.jpg

20131230-173228.jpg

Und danach ab ins A&W auf eine Portion ognion rings…

20131230-173245.jpg


29.12.2013sm – Von Kicking Horse über den Rogers Pass nach Revelstoke

Heute stand ein Transfer an. Bei Schneefall fuhren wir von Kicking Horse via Golden auf dem Trans Canada Highway 1 über den Rogers Pass nach Revelstoke. Nach gut 2h sind die 160km geschafft. Aus Schweizer Perspektive entspricht die Strasse über den Pass eher einer Autobahn als einer Passstrasse. Die Fahrt ging mitten durch die schöne Gegend des Glacier National Parks.

Abfahrt in Kicking Horse

20131229-204505.jpg

Trans Canada Hightway 1 Richtung Rogers Pass

20131229-204526.jpg

Revelstoke

20131229-204724.jpg


28.12.2013sm – Powder, Sun, Black Diamonds & Fun in Kicking Horse 🙂

Entgegen der Wetterprognose wurden wir heute mit blendendem Sonnenschein verwöhnt. Nach dem z’Mörgele ging’s also sofort ab auf die Piste und da etliche runs die Hänge runter. Solch ein Tag im prächtigen Pulverschnee wirkt auf mich wie eine ganze Woche Ferien. PS: Nun soll aber niemand auf die Idee kommen, für diesen Tag gleich eine ganze Woche Ferien abrechnen zu wollen. 😉 Nönö.

Mehr Worte braucht’s heute wohl nicht. Schaut selber…

20131228-211848.jpg

20131228-211831.jpg

20131228-211816.jpg

20131228-211800.jpg

20131228-211746.jpg

20131228-211732.jpg

20131228-211720.jpg

20131228-211707.jpg

20131228-211642.jpg

Dass wir nach diesem grossartigen Tag mit einem Lächeln im Gesicht und Herzen an einem Tischli eines Saloons sitzen und mehr als zufrieden sind, versteht sich von selbst.

20131228-211917.jpg

20131228-211902.jpg


27.12.2013sm – Magical Kicking Horse

Yeah, endlich in Kicking Horse skifahren und das faszinierende Skigebiet auf sich wirken lassen. 🙂 Bei leichtem Schneefall und sehr diffusem Licht genossen wir die prächtigen runs durch Bäume und Pulverschnee. Die Kanadier differenzieren hier übrigens zwischen “runs” und “piste”. Die in Kicking Horse vorhandenen 129 Abfahrten sind sogenannte runs, wobei jede einen wohlklingenden Namen wie ‘Snow Goose’, ‘Goldrush’ oder aber auch ‘Bubbly’, ‘Terminator’ oder ‘Last Chance’ hat. Mit ‘piste’ wird eher der Link zu Skifahren auf Autobahnen gemacht, wie uns heute ein kanadischer Gondelmitfahrer erklärt hat. 🙂
Im Wesentlichen sind nur die Grenzen des Skigebietes und lawinengefährdete Zonen abgesteckt, ansonsten kann und darf man fahren wo man will. Wahrscheinlich ist dies auch einer der Gründe, dass es uns ein zweites Mal zum Skifahren nach Canada gezogen hat.

20131228-073037.jpg

20131228-073142.jpg

20131228-073128.jpg

20131228-073109.jpg

20131228-073049.jpg

In Canada sind nicht nur das Land, die Parkplätze und die Speckpackungen grösser, auch Jenga ist hier in einem Saloon grösser ausgefallen.

20131228-073206.jpg

Und um den Tag gebührend abzuschliessen, ein feiner schottischer Tropfen als Schlummertrunk…

20131228-073222.jpg


26.12.2013sm – Transfer von Banff nach Kicking Horse

Am heutigen ‘Boxing Day’ stand der ca. 150km weite Transfer von Banff über Lake Louise nach Kicking Horse auf dem Programm. Unser Tagesziel Kicking Horse ist ein kleines Skigebiet im Zentrum der Canadian Rocky Mountains und ist wohl unser Favorit. – Warum? – Kicking Horse hat enorm Charme und irgendwas bezauberndes an sich. Zudem hatten wir hier auf unserer letzten Reise den besten Schnee, schönen ‘Champain Powder’.

Lake Louise Schlosshotel & gefrorener See

20131226-213659.jpg

20131226-213714.jpg

20131226-213726.jpg

Unterwegs in den Rockies

20131226-213634.jpg

Unser Hotel in Kicking Horse

20131226-213742.jpg

Und viele weitere gemütliche Gebäude

20131226-213754.jpg


25.12.2013sm – Sunshine Village – und Weihnachten im Hotelzimmer

Sunshine Village, das dritte Skigebiet der Gegend Banff war unser Ziel am dritten Skitag. Entgegen dem vielversprechenden Namen waren Wind, Schnee und Kälte auf dem Tagesprogramm. Da es aber kein schlechtes Wetter, sondern höchstens schlechte Ausrüstung und Einstellungen gibt, genossen wir auch diesen Tag im Pulverschnee.

20131225-223917.jpg

In Canada ist der Weihnachtsmann erst am Weihnachtstag unterwegs. So war es dann auch nicht verwunderlich, dass wir den Samichlous auf der Piste antrafen.

20131225-223932.jpg

Wie wir bereits vor drei Tagen feststellen mussten, waren seit längerem sämtliche Restaurants mit Weihnachtsmenue komplett ausgebucht. So entschieden wir uns, unser Festmahl im Hotelzimmer zu geniessen. Dies lag auf der Hand, zumal das Hotelrestaurant “The Keg” ein ausgezeichnetes Steakhouse ist.

Das Essen und der Wein waren hervorragend und der Abend gelungen. 🙂

20131225-223959.jpg

20131225-224135.jpg

20131225-224151.jpg

Und so sehen die überaus köstlichen Pecan nut tarts aus.

20131225-224201.jpg


24.12.2013sm – Lake Louise – just skiing

Skifahren inmitten der prächtigen Natur des Nationalparks Banff mit Blick auf den See von Lake Louise. Deshalb sind wir hier in Canada.

Hier klicken => Lake Louise Lodge

20131225-055755.jpg

20131225-055808.jpg

20131225-055840.jpg

20131225-055826.jpg

20131225-055947.jpg


23.12.2013sm – Norquay – Pulver – hart aber herzlich 😉

Von Banff aus sind drei Skigebiete gut erreichbar. Neben Sunshine Village und Lake Louise ist das nächstgelegene Gebiet Norquay in nur 5 Minuten vom Dorfzentrum Banff aus zu erreichen. Im 2010 hatten wir Norquay ausgelassen und stattdessen zweimal Lake Louise besucht. Es versteht sich von alleine, dass wir hier noch eine Rechnung offen hatten und Norquay gleich als erstes befahren ‘mussten’. Aufgrund seiner steilen Pisten gilt dieses Skigebiet als eher anspruchsvoll. Die Schneeverhältnisse waren insgesamt prima. Einzig bei einigen der prächtigen Double Black Diamond Pisten ragten zu viel Grass und Steine hervor, sodass wir unsere neu präparierten Skies schonen mussten.

Hier Klicken => Panorama Eindruck von der Piste

20131224-070956.jpg

20131224-070946.jpg

Auf dem Heimweg trafen wir noch ein paar wilde Moufflons an.
20131224-071006.jpg

Abends dann noch die weihnachtliche Stimmung in Banff wirken lassen. Bei dieser Gelegenheit wünschen wir euch allen von Herzen FROHE WEIHNACHTEN!

20131224-071018.jpg

20131224-071046.jpg

20131224-071039.jpg

20131224-071026.jpg


22.12.2013sm – Banff

Nach einer kurzen Fahrt durch Calgary und einem zweiten etwas ausgiebigeren Besuch bei Kane’s war in erster Linie der Transfer von Calgary nach Banff auf dem Programm. Das Wetter war gut und unsere Freude gross. 🙂

Bei Ankunft im Hotel in Banff wurden wir mit einem Mega-Goody beglückt. Die nette schottische Dame an der Rezeption hat uns glatt ein Upgrade auf ein Zimmer mit Balkon geschenkt. – Das ist bei -18°C natürlich eine ganz besonders tolle Sache… LOL

20131222-232106.jpg

20131222-232032.jpg

20131222-232050.jpg

20131222-232004.jpg

21.12.2013sm – Calgary

Wir hatten einen sehr guten Flug und sind in Calgary bei prächtigem Wetter und angenehmen -17°C angekommen. Unser Öiteli, ein kleiner Jeep, konnten wir gleich am Flughafen übernehmen. Nach Bezug des Hotelzimmers sind wir gleich in einen der beiden Harley-Davidson Shops gefahren, um fünf Minuten vor Ladenschluss noch ein T-Shirt von Kane’s Harley-Davidson Calgary zu kaufen (hä, schön grün ist auch schön, gäu Thömu). 🙂

20131222-092002.jpg

20131222-092031.jpg

20131222-092018.jpg

Noch etwas Essen, dann richtig müde nach diesem 24h Tag ab ins Bett.

21.12.2013sm – Tschüss zäme

20131221-070728.jpg

18.12.2013sm – Noch zwei Tage

Langsam tritt der langersehnte Traum in greifbare nähe. Spätestens seit dem Packen wird uns dies bewusst. Im Gepäck sind natürlich, wie’s sich für’s Skifahren gehört, ein paar Tafele feini Schoggi. 🙂
20131218-232417.jpg

03.12.2013sm – Gute Aussichten

Schon bald ist es soweit. Unter dem Motto “Fertig mache, was mer afaat”, werden wir unsere Reise aus dem Jahr 2009/10 noch finalisieren. 🙂 Bei unserer damaligen Reise im 2009/10 zu den Destinationen Calgary, Banff, Lake Louise, Sunshine Village, Kicking Horse, Revelstoke, Silver Star, Big White, Heli Skiing im hohen Norden von British Columbia, Whistler und Vancouver mussten wir leider vorzeitig abbrechen, da eine Knieverletzung uns zwang, eine Woche früher retour zu kommen. In Whistler war nur noch ein Arztbesuch angesagt, auf’s Skifahren mussten wir verzichten.

Nun ist es soweit, bald greifen wir unser Abendteuer erneut auf und fliegen wieder in unser geliebtes Canada, um ein paar weitere schöne Wintererinnerungen in unser Gedächtnis zu brennen. Für interessierte bald mehr auf diesem Kanal. 🙂

50 Comments

  1. Gäbu

    Nid aue Schoggi uf ds mau ässe!!!

    Reply
    • schuli

      Nei, muess drü Wuche hebe… 🙂

      Reply
  2. Mueter

    Viu viu Fröid u vor allem gueti Gsundheit wünsch ig Euch.
    Häbet Sorg, baud hesch e Schnapszahl…

    Guete Flug
    mueter

    Reply
    • schuli

      Merci! 🙂

      Reply
  3. Sylvia Tinu

    Hallo zaeme, häbet sorg u viu Spass. Gniesset dr Pulverschnee. u ganz vieli unzähligi gueti stunde. Machets gut, schöni Festtage. e liebe Gruess us Ostermundige.

    Reply
    • schuli

      Danke glichfaus 🙂

      Reply
  4. Thömu u Brigitte

    Cool, hets so immene wysse Land doch no chly Farb mit emene grüene T-Shirt gäh. Dr Shop gseht guet us. Gniessets u bhaltet die Chälti gfelligscht däne.
    Liebi Grüess und schöni Wiehnachte u de e Super-Gump i ds 2014

    Reply
    • schuli

      Ja, das isch würklech a coole riesige H-D Shop gsi in Calgary. Das Bike ufem Foto isch dr Hammer. So ohne Schutzbläch aber sicher nume bi schönem Wätter fahrbar. – Öich ou schöni Feschttäg…

      Reply
  5. Hofer Rolf

    Hallo zusammen

    Wir wünschen euch beiden wunderschöne Ferien, tolle Abfahrten, gemütliche Stunden und vor allem eine Riesenmenge Spass!
    BTW: Gibt’s in Canada auch Lakritze-Glace?

    Liebe Grüsse

    Ursula und Rolf

    Reply
    • schuli

      Lakritze-Glace hei mer no nid gseh, aber ehrlich gseit ou nid gsuecht => I avoid Bäredräck… 🙂
      Temperature u dr Schnee sie hie in Banff öppe ähnlech wie in Äkäslompolo. Champain Powder sötte mer de öppe in Kicking-Horse aträffe… Merry Christmas ou a öich zwöi.

      Reply
  6. Didu

    Hallo dir zwöi.. Vieu spass u häbets guät. Guäti u schöni feschtagä
    Liebe gruess didu

    U märu. Nid ds viu hirni abschteuä. Du weisch so vo wägä schörts.

    Reply
    • schuli

      LOL. Ja Didu, ga natürlech sehr selektiv u mit “Verstand” for… 😀 😀 😀 – Uf üsem Wäg chöme no äs paar H-D Shops. 🙂
      In Calgary hei mer übrigens Logochläber ihr Grössi ca. 95cm x 70cm ab dr Stange gseh. Hie isch einfach aues e chli grösser…
      Hebet’s ou guet, dir drü.

      Reply
  7. Resu

    Hallo Zäme
    Viu Spass no u häbit sorg! Hals- und Beinbruch darf ich an dieser Stelle wohl nicht sagen…
    Hier noch der aktuelle Status aus dem Datencenter in Hasle (es gab letzte nacht einen Unterbruch von 23Minuten und 8 Sekunden und der “root cause” wurde noch nicht gefunden, aber die Techniker arbeiten fieberhaft daran…

    System adsl3 status: UP
    Current ping response: 54.46 ms
    Average system response : 62.57 ms
    System availability: 99.78 %
    Total Checks Since Clear: 5550
    Total Failed Checks: 12
    Last Date Checked UP: 2013-12-23 00:05:28
    Host Previously DOWN for: 23m 8s
    Uptime – 468d 8h 45m (4046670183 ms)
    System – Cisco IOS Software, C880 Software (C880DATA-UNIVERSALK9-M), Version
    //www.cisco.com/techsupport Copyright (c) 1986-2011 by Cisco Systems,
    Liebi Grüess Fankis

    Reply
    • schuli

      Hi Res, has scho gseh, das öppis nid gstumme het. Über Penalti rede mer de wenn mer zrügg sy. => Kirschturte… A Service Level vo 99.78% cha no verbessert wärde u zudäm luege mer dr Service Level End-to-end a nid nume uf em Router… 😀
      Mini Site louft. 🙂
      Hebet’s guet!

      Reply
  8. Adi

    Freuen uns schon Euch in Vancouver zu begrüßen.

    Geniesst eueren ski urlaub und bis bald.

    Merry Christmas

    Adi & Mimi

    Reply
    • schuli

      Danke gleichfalls und bis bald in Vancouver. cu

      Reply
  9. Schwoscht

    Hoi Brüetsch u Bettina
    Wünsche euch frohi Wiehnachte u no e wunderschöni Zyt!

    Reply
    • schuli

      Merci, hebet’s ou guet.

      Reply
  10. Knächts

    Ds Menü gseht fein us, u i gseh no es verdouerli hinger dran. Hoffentlech ghört ds Coci nid dört derzue. Witerhin gueti Zyt.

    Reply
    • schuli

      Ja, es isch superfein gsi. Natürlech ghört ds Cöceli nid I Whisky. ‘Shockidee’ 😉
      Dr Triple Cask Balvenie (Oloroso Sherry Fässli, First Fill Bourbon Fässli & zletscht im ne traditionelle Whisky Fässli) gniesse mer natürlech wie’s sechs ghört… 🙂

      Reply
  11. Körki

    Hallo ihr beiden, wow, ich bin heute das erste mal auf eurer Seite und bin beeindruckt von der Natur und dem vielen Schnee. Wir sind im Moment noch ich Deutschland bei 6 Grad, Regen und scheissssss Wetter. Geniesst die Zeit und bis bald. Ach ja ich habe mir gestern auch eine Harley angeschaut…. muss sie nur noch in die Schweiz bringen und schauen ob ich sie hier ohne Probleme vorführen kann.
    Marius ich sende dir mal ein Bild auf deine SC Adresse:-)
    Liebe Grüsse und bis bald vons Körkels

    Reply
    • schuli

      Für so wichtige und dringende Dinge hab ich natürlich gleich den Mailaccount aktiviert. Wow, eine sehr schöne Maschine. Eine V-Rod in Silber war übrigens ein Grund, dass ich mich für eine H-D umgesehen hatte. 🙂
      Zum Prüfen müsstest Du wohl die original Auspuffanlage montieren. 😉
      Übrigens, wo steht die, in einem Modehaus?
      Hoffentlich gib’s bei euch bald besseres Wetter. Wir können in den nächsten Tagen leider auch nicht mit idealem Wetter rechnen. – So what, that’s life. 🙂
      Hebet’s guet u bis gli wieder…

      Reply
  12. Daniel, Nick & Lisa

    Salut zusammen,
    wir wünschen Euch ganz schöne Ferien. Fahr auch einmal für mich und Lisa (Nick mag das ja nicht so).

    Ein guter Rutsch ins Neue Jahr.

    Kommt gesund wieder zurück. Bis bald

    Gruss Daniel, Nick & Lisa

    Reply
    • schuli

      Danke für die guten Wünsche. Gerne fahren wir heute eine Abfahrt für Euch hier in Kicking Horse. Nick kann ja währenddessen eine warme Schoggi im Saloon trinken. 🙂
      Wir wünschen euch ebenfalls einen guten Rutsch ins neue Jahr. Bis bald wieder…

      Reply
  13. Monika

    Unsere Lieben
    Herzlichen Dank für die faszinierenden, atemberaubenden, eindrücklichen, wunderschönen und “hin-reissenden” Augenblicke und Eindrücke.
    Wir wünschen euch “cool running” 🙂
    Cu Monika

    Reply
    • schuli

      Ja, das sind sie, die Augenblicke & Eindrücke: faszinierend, atemberaubend, eindrücklich, wunderschön und hoffentlich unvergesslich. – Heute war das Wetter und der Pulverschnee prächtig. Mehr später im Tagesblog.
      cu back home u liebi Grüess

      Reply
  14. Evii. und Geri usem Seeland

    Hi zäme
    Mir si grad bim thömu und dr brigitte am silvestere und hei grad dörfe luege was dir scho aues erläbt heit,absolut genial!!!mir si grad chli nidisch,hei bis jetz no nie uf d ski chönne,es het no ds weni.mir wünsche öich aus guete im nöie johr und witerhin unvergässlechi täg ds kanada.gniessets und bis gli.grüessli vo geri und evi us arch

    Reply
    • schuli

      Hej cool Evii u Geri
      Isch würklech dr Hammer was mir hie dörfe erläbe. Hüt si mer in Revelstoke ga schiifahre, meh später im Blog. 🙂 Jetzt warte mer zersch mau z’nöie Jahr ab. Euch aune ir Zuekunft äs guets Nöis u fiiret no toll mit Brige u Thömu!
      Nähmet dr Link u ds Passwort mit, de chöit dr ja hin u wieder ineluege u schribe, was üs immer fröit.
      Liebi Grüess us em Pulverschne

      Reply
  15. schuli

    H Ä P P Y – N E W – Y E A R euch in Europa 🙂
    Mir wünsche euch aune äs guet’s Nöis u im 2014 viel Glück, Fröid, gueti Zyte mit Fründe u Familie, Erfolg süsch aues erdänklech Guete u vor allem beschti Gsundheit!

    Reply
    • Monika

      thänx u cu soon

      Reply
  16. André

    Wow, wirklich beeindruckend. Lasst es Euch gut gehen und geniesst…aber das tut ihr ja schon 😉

    En Gruess

    Reply
    • schuli

      Ja, das tun wir. – Und im Frühling geniessen wir dann unsere BO’s, gell!

      Weiterhin viel Geduld beim Abwarten des Liefertermins. Bestimmt hast Du schon sämtliche Filmchen Deiner Traummaschine gesehen. Übrigens, wenn sie dann mal da ist, ist man von diesen YouTube “Guetnachtgeschichten Sucht” sofort geheilt. 😀
      Hebet’s guet!

      Reply
  17. Tania und Thömse

    Hallo Bettina, Hallo Marius,
    Wir sind gestern von unseren Ferien aus Südfrankreich zurück gekommen und nun haben wir uns das erste mal eure Seite angesehen! Ist schon toll, was man alles sehen und erleben kann. Canada muss wirklich ein tolles Land sein, das würde uns sicher auch gut gefallen. Nur Skifahren, das müsste nicht unbedingt sein!
    Ich weiss nicht genau wie lange ihr noch bleibt, geniesst es auf jeden Fall!

    Bye Bye und bis gli emau

    Reply
    • schuli

      Moin zäme

      Canada ist natürlich auch für Nichtskifahrer schön. 🙂 Ihr könntet auch euren Camper verladen und etwas länger hier herumreisen. 😉

      Wir haben noch diese Woche zur Verfügung, bevor wir zurück in die Schweiz kommen.

      Liebi Grüess & cu

      Reply
  18. Ruedi @ Katya

    Hallo ihr beiden Canadians
    Also das Quiz reizt mich jetzt doch obwohl das mit der Aufforderung Jeep Tacho Angaben doch recht schwierig ist.
    Rein Transfermässig müssten es doch 940 plus einige mehr für Calgary – Banff gewesen sein.

    Trotz allem, auch wenn ich nicht den ersten Preis gewinne (Reise nach Canada?) noch schöne weitere Tage und vor allem ein glückliches, erfolgreiches und gesundes neues 2014

    Gruss, Ruedi & Fam.

    Reply
    • schuli

      Hoi zäme

      Da habt ihr aber nicht alle Ressorts berücksichtigt. Hint: Eure Schätzung ist zu gering…
      Nicht aufgeben und weiter ‘probieren’. So auf 50km genau muss es schon sein. 😉 Das Quiz läuft noch bis Ende dieser Woche oder bis jemand auf 10km genau trifft.

      Euch auch alles Gute zum neuen Jahr!

      Reply
  19. Thömu

    Mir schätze mal 2280 km
    Gniesset dä Winterzouber no. Wir werden beim Nachtessen in Tenue Grün kommen :-))))
    Liebe Grüsse

    Reply
    • schuli

      Uh nei, das sy z’viu. Ruedi isch bis jetzt nächer dran, aber ou no zwit wäg. Gäbet doch mau die sächs Statione in Google Maps oder so ii. Für uf Norquay, Lake Louise u Sunshine Village si mer jewius vom Hotel in Banff us gfahre. Dr Räscht steit im Bricht. – Wär’s wou usefingt???

      PS: Tenü grüen isch scho guet, wenn dr im Minimum äs goldigs Haarspängeli a heit… 😀

      Reply
  20. Thömu

    2. Versuch:
    1042 Km

    Hurra, wir kommen mir grünen TShirts und Goldspängelis

    Gniessets no u ganz liebi Grüess

    Reply
    • schuli

      Hmm, taktisch clever, aber z’weni. 🙂

      Reply
  21. Yvonne

    Hallo zäme
    I probiere ou nö e mau zrätle. Ca. 1325 km. I wünsche no e gueti Wuche u de de e schöne Heiflug. Grüessli Yvonne

    Reply
    • schuli

      Oha lätz, Du bisch scho nach dran, aber no nid im 50km Berich. 🙂

      Das Quiz läuft noch bis Ende dieser Woche oder bis jemand auf 10km genau trifft.

      Reply
  22. Thömu

    1442. :-))))))) Häbets no toll .!!!

    Reply
    • schuli

      Jetzt sit dir im 50km Berich!

      Das Quiz läuft noch bis Ende dieser Woche oder bis jemand auf 10km genau trifft. 😉

      PS: Für euch wieder mau es Muschter wie grüen öppe usgseht (siehe Bericht). 😀

      Reply
  23. Yvonne

    1473 km gueti Heifahrt. Yvonne

    Reply
    • schuli

      Ou, chaut, Thömu isch nächer, aber no nid nach gnue, dass mer abbräche 🙂

      Reply
  24. Yvonne

    1398 km . Bis bald i dr Schwyz.
    Yvonne

    Reply
    • schuli

      Bravo Yvonne, Volltreffer! – Herzliche Gratulation, Du hast ein Dinner bei uns gewonnen. 🙂

      20140110-234003.jpg

      Reply
  25. schuli

    An alle:

    Neue Quizfrage und neue Chance für alle, da Yvonne das erste Rätsel geknackt hat:
    Quizfrage 2: Welche Skigebiete waren Bettina’s und welche Schuli’s Favoriten? Bitte jeweils die Top drei in richtiger Reihenfolge angeben.

    Bettina:
    1. ?
    2. ?
    3. ?

    Schuli:
    1. ?
    2. ?
    3. ?

    Preis: Nachtessen bei Schuli’s

    Viel Glück! 🙂

    Das Quiz läuft bis nächsten Montag.

    Reply
    • schuli

      Quiz abgelaufen:
      Auflösung siehe ganz oben im Text.

      Reply

Leave a reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *